14. November 2015 sebastianwunder

15 Geheimnisse, die dir dein Tanzlehrer niemals verraten wird! > PART II

1. Ihr habt Musikwünsche? Das ist ja hervorragend! 

Die gefallen uns aber auch nicht immer.

2. Wir freuen uns aber auch, wenn ihr uns die freie Auswahl lasst!

Spaß werdet ihr so oder so haben!

3. Wenn ihr eine Choreography nach einer Woche immer noch könnt, dann erfreut uns das sehr!
Es ist als Tanzlehrer immer schön zu sehen, wie die Schüler/innen sich bemühen und sie dadurch besser werden möchten.

4. Ein Tag eines Tanzlehrers kann lang sein – da kann einem die Energy für die letzte Stunde schon einmal fehlen.

Aber wir werden versuchen uns nichts anmerken zu lassen!

5. Wir sind KEINE!! lebende „Tanzbox“!

‚Tanz mal was vor!‘ – ‚Du bist Bankkaufmann, stimmt’s? Rechne mir mal was vor‘

6. Ja, wir benutzen Choreographien und Tänze auch gern mehrmals.

Wenn das Level oder die Altersgruppe verschiedener Kurse passt – warum nicht?
Und wenn uns ein Lied gut gefällt, kann dies auch gern für jeden Kurs verwendet werden. 🙂

7. Wir feiern nicht jeden Tanzfilm!
Denn wir wissen, dass oft nicht die besten Tänzer ausgewählt wurden, sondern eher die, die schauspielerisches Können zeigen.

8. Und wenn wir einen Tanzfilm schauen, dann warten wir immer ganz gespannt auf die nächste Tanzszene!
Dann vergrößern wir den Bildschirm, achten auf Fuß- und Armkombinationen, suchen Schnitte der Choreography und Fehler die im Hintergrund passieren.

9. Habt ihr mal beschlagene Scheiben, Schweiß auf dem Boden oder komplett nasse Shirts im Unterricht gesehen?
Muss ne verdammt gute Stunde gewesen sein!

10. Uns knurrt oft mal der Magen.

In Ruhe in der Tanzschule essen ist schwierig, da wir doch quasi Google für unsere Schüler, den Chef oder die Eltern sind!

11. Grundsätzlich werden wir nicht nach Schülern bezahlt.

Es gibt einen Stundensatz aber der kann auch bei jedem Trainier variieren.

12. Wenn ihr Ihn hört, haltet ihr das vielleicht für viel!

Aber es ist nie die 1 Stunde „Arbeit“ – siehe #4 im Part 1

13. Stell doch deine Frage bitte erst, wenn die Musik aus ist!

„Moment, was war deine Frage?“

14. Bei der Auswahl von Tänzern/innen für Shows oder Meisterschaften handeln wir immer im besten Wissen und Gewissen.
Aber wir zerbrechen uns dennoch tagelang darüber den Kopf! 

15. Wenn du Millionär werden willst, dann such dir lieber einen anderen Job!

Wenn du aber jeden morgen glücklich aufwachst, weil du den besten Job der Welt hast, dann bist du eben Tanzlehrer!

Sebastian Wunder &
Mario Gregor

Tagged: , , , , , ,

KONTAKTIERE UNS.

Stelle uns hier deine Fragen und wir melden uns schnellstmöglich bei dir zurück.

X